&noscript=1 />
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!
Hotline: 02841 368 770

Sommer-Terrasse: So machst Du Deine Terrasse bereit für den Sommer

Sobald sich die kühle Jahreszeit verzogen hat und die Tage endlich wieder wärmer werden, kribbelt es bei vielen in den Fingern: Die Sonne lacht und inspiriert Terrassen- und Gartenbesitzer, um voller Tatendrang und mit vielen Ideen die Terrasse bereit für den Sommer zu machen. Wir zeigen Dir, wie Du es angehst, und die schönsten Ideen für Deine Sommer-Terrasse.

Jetzt kommt der Sommer: Putzen, schrubben und Ordnung machen

Zunächst musst Du die Terrasse gründlich reinigen. Im März, April oder Mai bietet es sich geradezu an, mit dem Frühjahrsputz auf der Terrasse zu beginnen. Verunreinigungen müssen von den Brüstungen entfernt werden. Auch die Fenster dürfen aus dem Winterschlaf geholt werden. Der Boden wird von Laub und Schmutz befreit und im Anschluss sorgfältig gewischt. Holzböden brauchen eine besondere Pflege, damit sie später, beim Entspannen und Relaxen im Liegestuhl, einen buchstäblich glänzenden Eindruck machen.

Hole Deine Terrassen-Möbel aus dem Winterschlaf

Hast Du Deine Gartenmöbel in der Garage oder im Keller überwintern lassen? Oder mit einer Plane abgedeckt und den Winter über draußen stehen lassen? In jedem Fall lohnt es sich, einen Blick auf das Outdoor-Mobiliar zu werfen, denn sicherlich haben sich Staub, Schmutz oder gar Insektendreck auf der Oberfläche abgesetzt. Darüber hinaus solltest Du die Bezüge in Augenschein nehmen. Manchmal sind kleinere Reparaturen fällig oder es müssen Flecken entfernt werden. Mit einem speziellen Dufterfrischer verpasst Du Deinen Textilien ein blütenzartes Sommeraroma.

Wenn alles nichts hilft, ist es ratsam, die Kissen und Bezüge zu waschen – oder einfach neue zu kaufen. Auch das bringt frischen Wind in Dein "Outdoor-Paradies". Schwing also einen Tag lang den Besen, den Wischer und den Putzeimer, um nicht nur die Terrasse selbst, sondern auch Deine Möbel bereit für den Sommer zu machen.

Der Sommer kommt – es grünt so grün

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, sich um Deine Pflanzen zu kümmern! Bis Mitte Mai rechnen Hobbygärtner und Terrassenbesitzer mit nächtlichem Frost. Kübelpflanzen darfst Du schon Ende Mai aus ihrem Winterquartier holen und nach draußen stellen. Haben sich an den Gewächsen lange, dünne Triebe gebildet, solltest Du diese entfernen. Bei schnell wachsenden Pflanzen macht ein Rückschnitt Sinn, um ihnen so neue Kraft für das bevorstehende Garten- bzw. Terrassenjahr zu verleihen. Auch der Beschnitt von Rosen und Zierbäumchen ist jetzt sinnvoll.

Wichtig ist, dass Du die Kübel- und Topfpflanzen an einem geschützten Platz deponierst. Am besten in der Nähe der Hauswand. Bei Bedarf kannst Du sie mit Jutesäcken oder Styroporplatten vor Kälte schützen. Vermeide, die Pflanzen in die pralle Sonne zu stellen, nachdem Du sie aus dem schützenden Dunkel in Keller oder Garage geholt hast. Andernfalls könnten Brandverletzungen auf den Blättern entstehen.

Tipp für alle, die ihre Terrasse bereit für den Sommer machen wollen: Prüfe, ob die Kübel oder Töpfe beschädigt sind. Tausche sie gegebenenfalls gegen neue aus und setze im Zuge dessen neue farbliche Akzente auf Deine Sommer-Terrasse.

Bring Leben ins Terrassenparadies

Möchtest Du die Umzäunung des Terrassenareals mit Pflanzenkästen bestücken? Dann ist der Frühsommer die perfekte Jahreszeit dafür. Balkonkästen mit Sommerblumen ziehen nicht nur die bewundernden Blicke Deiner Nachbarn auf sich, sondern locken außerdem bunte Schmetterlinge, Bienen und Marienkäfer an. Damit Du Dich nach getaner Arbeit entspannt im Gartenstuhl zurücklehnen und die Attraktivität des Außenbereichs genießen kannst, bietet sich ein hübsches Sonnensegel oder eine Seilspannmarkise an. Auch ein farbenfroher Sonnenschirm macht eine tolle Figur.

Die Installation einer Markise ist auf Terrassen und Balkonen sinnvoll. Sie ist fest montiert und schützt mit ihrer attraktiven, ausfahrbaren Stoffbahn vor der Sonne. Markisen erweisen sich als exzellente Schattenspender, bieten aber auch einen gewissen Schutz vor leichtem Regen. Selbst wenn es mal grau und trist draußen ist, kannst Du relaxt Dein Lieblingsbuch lesen oder Musik hören. Außerdem sind Markisen ein toller Sichtschutz gegen die Blicke neugieriger Nachbarn. Benötigst Du die Markise gerade nicht, fährst Du sie manuell oder elektrisch wieder ein.

Herrlich flexibel ist ein Sonnenschirm. Im Sommer ist er ein heiß begehrter mobiler Schattenspender, der kleinere Flächen vor Sonneneinstrahlung schützt. Du kannst ihn überall dort aufstellen, wo Du ihn gerade brauchst. Auch mit einem Highlight dieser Art kannst Du Deine Terrasse bereit für den Sommer machen.

Mit einem dekorativen Sonnensegel die Terrasse bereit für den Sommer machen

Mit einem schicken Sonnensegel machst Du Deinen Garten samt Terrasse bereit für den Sommer, denn ein Sonnensegel rückt Deine Terrasse buchstäblich ins rechte Licht. Im Vergleich zum Sonnenschirm sind Sonnensegel zwar etwas schwieriger aufzubauen. Dafür halten sie selbst stärkeren Windböen stand und schützen Dich vor neugierigen Blicken. Auf diese Weise verbringst Du Deinen Sommer ganz entspannt auf Deiner Sommer-Terrasse.

Das Sonnensegel ist zwar weniger wendig als der Sonnenschirm. Dafür bietet er einen großflächigeren Schutz vor Wind und Sonne. Sonnenschirme sind in kleinen und großen Größen erhältlich und können wunderbar auch als Set aufgestellt werden. Wenn sich der Stand der Sonne verändert, brauchst Du das gute Stück lediglich mit ein paar Handgriffen in Position zu bringen. So hast Du stets ein schattiges Plätzchen zum Wohlfühlen und Genießen. Wie möchtest Du Deine Terrasse bereit für den Sommer machen? Mit einer Markise? Einem Sonnensegel oder einem Sonnenschirm? Lass Deiner Kreativität freien Lauf und entscheide Dich für die Accessoires, die Deinen Sommer einfach noch schöner machen.

Du hast Lust bekommen, Deine Terrasse sommerfit zu machen? Los geht's!

Die Tage werden immer länger, die Sonne scheint und die Temperaturen steigen. Höchste Zeit, die Terrasse bereit für den Sommer zu machen! Lass Dich nicht von Deinem inneren Schweinehund abhalten, der keine Lust auf Saubermachen oder Putzen hat – nimm Dir ein Wochenende und gehe das Projekt Sommer-Terrasse an!

Falls Dir für Deine Sommer-Terrasse noch der richtige Sonnenschutz fehlt, helfen wir Dir gerne weiter: Gerne beraten wir Dich zu unseren Sonnensegeln, Faltmarkisen und Seilspannmarkisen. Ganz einfach per Telefon, E-Mail oder über unser Kontaktformular!

FAQ > Häufig gestellte Fragen > Sonnige Zeiten: Wie du deine Terrasse bereit für den Sommer machst

Wann Terrasse herrichten?

Die beste Zeit, um die Terrasse sommerfit zu machen, ist im Frühling, wenn das Wetter wärmer wird und die Tage länger sind. In dieser Zeit kannst Du Deine Terrasse gründlich reinigen, defekte Teile reparieren oder ersetzen und Deine Terrassenmöbel auf Vordermann bringen. Je nach Witterung und Klimazone kannst Du mit den Vorbereitungen im März oder April beginnen. So hast Du genug Zeit, um Deine Sommer-Terrasse genießen zu können, sobald die warme Jahreszeit beginnt. Du willst einen schönen Sommer auf der Terrasse verbringen? Dann leg jetzt los!

Wie kann ich meine Terrasse schön gestalten?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du Deine Sommer-Terrasse schön gestalten und eine gemütliche Atmosphäre schaffen kannst: Stelle bequeme Sitzmöbel und einen Tisch auf, damit Du und Deine Gäste die Terrasse nutzen könnt. Achte darauf, dass die Möbel wetterfest sind. Setze außerdem Pflanzen in Töpfe oder Blumenkästen und stelle sie auf die Terrasse. So schaffst Du eine natürliche Atmosphäre und setzt Farbakzente. Indem Du Lichterketten, Laternen oder andere Lichtquellen auf der Terrasse installierst, schaffst Du eine gemütliche Atmosphäre. Außerdem kannst Du so auch abends die Terrasse nutzen. Wenn Du möchtest, kannst Du außerdem dekorative Elemente wie Kissen, Teppiche oder Windlichter einsetzen, um die Terrasse gemütlicher zu machen und Deinen persönlichen Stil zu unterstreichen. Vergiss auf keinen Fall einen guten Sonnenschutz – installiere eine Markise oder einen Sonnenschirm, um Dich vor der Sonne zu schützen und ein angenehmes Klima auf der Terrasse zu schaffen. Wenn Du gerne im Freien kochst und grillst, kannst Du Dir auf Deiner Sommer-Terrasse außerdem eine Outdoor-Küche einrichten und so Deine Terrasse in eine kleine Kochoase verwandeln.

Was stelle ich auf meine Terrasse?

Hier sind einige Ideen, was Du auf Deine Terrasse stellen kannst: Stelle bequeme Sitzmöbel wie Stühle, Sofas oder Liegen auf, um die Terrasse als gemütlichen Wohnbereich zu nutzen. Mit Pflanzen und Blumen in Töpfen oder Blumenkästen verschönerst Du Deine Sommer-Terrasse zusätzlich und schaffst eine angenehme Atmosphäre. Setze dekorative Elemente wie Kissen, Decken, Teppiche, Windlichter oder Figuren ein, um Deine Sommer-Terrasse noch gemütlich zu machen. Um Dich vor der Sonne zu schützen, empfiehlt sich ein guter Sonnenschutz wie eine Seilspannmarkise, ein Sonnensegel o. ä. Nach Belieben kannst Du außerdem eine Outdoor-Küche einrichten, um Deine Sommer-Terrasse in eine kleine Kochoase zu verwandeln und Deine Gäste mit leckeren Gerichten zu verwöhnen. Möchtest Du eine beruhigende und entspannende Atmosphäre schaffen, kannst Du außerdem ein kleines Wasserspiel aufstellen. Für mehr Action empfehlen wir Spiele wie Tischtennis, um auf der Terrasse Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Je nach persönlichem Geschmack und Bedarf kannst Du noch viele weitere Dinge auf Deiner Terrasse platzieren.

Welche Pflanzen eignen sich gut für die Terrasse?

Es gibt viele Pflanzenarten, die sich gut für deine Sommer-Terrasse eignen und je nach Wunsch und Standortbedingungen ausgewählt werden können. Hier sind einige Ideen: Kräuter wie Basilikum, Petersilie, Thymian oder Rosmarin können in Töpfen auf der Terrasse gezogen werden und eignen sich nicht nur zum Würzen von Speisen, sondern verströmen auch einen angenehmen Duft. Einjährige Sommerblumen wie Geranien, Petunien oder Lobelien bringen Farbe auf die Terrasse und sind pflegeleicht. Auch Stauden wie Lavendel oder Sonnenhut eignen sich gut und bieten zudem einen schönen Duft. Gräser wie Bambus, Ziergräser oder Schilf können in Töpfen auf der Terrasse gepflanzt werden und schaffen eine natürliche Atmosphäre. Auch Gemüse kann auf der Terrasse angebaut werden. Tomaten, Paprika oder Zucchini benötigen lediglich ausreichend Sonnenlicht und Wasser. Kletterpflanzen wie Clematis, Efeu oder Geißblatt können an Rankhilfen oder Wänden hoch wachsen und schaffen so eine natürliche Atmosphäre. In Töpfen können auch Obstbäume wie Zitronen, Orangen oder Mandarinen auf der Terrasse gezogen werden und bringen neben einem tollen Aussehen auch noch frisches Obst. Achte bei der Auswahl Deiner Pflanzen für Deine Sommer-Terrasse unbedingt auf die Standortbedingungen, zum Beispiel Sonneneinstrahlung oder Windverhältnisse.

Was darf auf keiner Terrasse fehlen?

Was auf keiner Terrasse fehlen darf, hängt in erster Linie von Deinen individuellen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Hier sind unsere Favoriten, was auf Deiner Sommer-Terrasse nicht fehlen darf: Jede Terrasse sollte über ausreichend Sitzmöglichkeiten verfügen, damit Du Dich gemütlich hinsetzen und entspannen kannst. Ein Sonnenschutz wie eine Markise oder ein Sonnenschirm ist auf einer Sommer-Terrasse unerlässlich, um Dich vor zu viel Sonne und UV-Strahlung zu schützen. Pflanzen bringen nicht nur Farbe auf die Terrasse, sondern sorgen auch für ein angenehmes Klima und eine natürliche Atmosphäre. Eine passende Beleuchtung wie eine Lichterkette oder Laternen sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre am Abend, wenn Du lange Sommernächte auf Deiner Sommer-Terrasse verbringst. Möchtest Du auf der Terrasse gemeinsam mit anderen essen oder trinken, brauchst Du einen Esstisch und passende Stühle. Wer gerne im Freien grillt, sollte sich auch einen Grill auf die Sommer-Terrasse stellen. 

Was macht die Terrasse gemütlich?

Du willst Deine Sommer-Terrasse zum Outdoor-Wohnzimmer machen? Dann haben wir hier einige Tipps für Dich: Wie schon erwähnt, brauchst Du auf Deiner Sommer-Terrasse unbedingt bequeme Sitzmöbel. Dazu kannst Du Kissen und Decken kombinieren und eine gemütliche Atmosphäre zaubern. Mit der passenden Beleuchtung wie Lichterketten oder Laternen schaffst Du vor allem am Abend eine gemütliche Atmosphäre. Auch Windlichter und Kerzen eignen sich dafür hervorragend. Pflanzen runden deine Sommer-Terrasse gekonnt ab und bringen Farbe auf die Terrasse. Passend dazu sind ein paar Blumen, ein kleines Beet oder Pflanzen in Töpfen. Für noch mehr Gemütlichkeitsfaktor sorgen Teppiche oder Matten. Musik im Hintergrund schafft ein lauschiges Ambiente. Und was Du nicht vergessen darfst: Essen und Trinken. Essen und Trinken gehören einfach dazu, um eine gemütliche Atmosphäre auf der Terrasse zu schaffen. Ob ein Glas Wein oder eine Grillparty – Essen und Trinken bringen Menschen zusammen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kostenlose Stoffmuster
Jetzt anfordern