Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!
Hotline: 02841 368 770

Markise reinigen: So geht es richtig

Die sonnigen, warmen Tage sind vorbei, der Sommer ist passé und der Winter steht vor der Tür. Wer seine Seilspannmarkise auf dem Balkon oder der Terrasse viel im Einsatz hatte, bemerkt vielleicht Dreck oder gar Grünspan auf der Markise. Daher fragen sich viele: "Wie bekomme ich meine Markise wieder sauber?" Wir geben Tipps, wie Sie Ihre Markise reinigen, und zeigen Ihnen, welche Mittel Sie dafür benötigen.

Wie kann ich meine Markise reinigen?

Markisenstoff reinigen ist etwas aufwendig, aber nicht schwer. Wichtig ist nur, dass Sie die Eigenschaften und den Stoff Ihrer Markise berücksichtigen: Baumwolle ist anders zu reinigen als Polyester oder Acryl. Übrigens können Sie Ihre Markise sauber machen, ohne dass Sie dafür einen speziellen Markisenreiniger benötigen. Schnappen Sie sich einen Schwamm und etwas Spülmittel oder Natron und los geht's!

Markise reinigen: Baumwolle

Entfernen Sie mit einem Handbesen die grobe Verschmutzung und spritzen Sie anschließend die Markise mit dem Gartenschlauch ab. Aber Achtung: Bitte benutzen Sie keinen Hochdruckreiniger, wenn Sie die Markise reinigen, da dies zu unvorhersehbaren Beschädigungen der Stoffeigenschaften führen kann! Auch eventuell vorhandene Beschichtungen des Stoffes können beschädigt werden.

Haben Sie die Markise abgespritzt, nehmen Sie sich einen Eimer mit lauwarmem Wasser und geben etwas Spülmittel hinzu. Entfernen Sie unter leichtem Reiben mit einem Schwamm die Verschmutzungen. Flecken durch z. B. Vogelkot oder ähnliches können Sie mit ein wenig Gallseife vorsichtig bearbeiten.

Haben Sie die Markise von beiden Seiten gereinigt, lassen Sie sie ausreichend trocknen, um Stockflecken zu vermeiden. Sobald der Markisenstoff getrocknet ist, können Sie den Stoff mit einer Imprägnierung behandeln. Diese erhalten Sie im Fachmarkt oder online. Sie schützen damit den Stoff vor Nässe, Schmutz und anderen Verunreinigungen.

Markise reinigen: Polyester oder Acryl

Markisenstoffe aus Polyester, Acryl oder anderen Synthetikfasern sind von Haus aus resistenter gegen Schmutz aller Art. Hier genügt es meist, den groben Schmutz abzufegen und die Markise mit einem Gartenschlauch abzuspritzen. Anschließend lassen Sie den Stoff trocknen.

Sollte der Stoff bereits Stockflecken aufweisen, können Sie bei hellem Stoff versuchen, die Flecken mit Natronpulver und etwas Wasser zu entfernen. Vorsicht: Bei farbigen Fasern kann die Natronlauge die Farbe ausbleichen! Die einzige Ausnahme ist, wenn Ihre Markise aus einer spinndüsengefärbten Olefinfaser hergestellt ist. Das ist beispielsweise bei unseren Seilspannmarkisen der Fall. Die Olefinfaser ist komplett statt nur oberflächlich eingefärbt. Dadurch kann die Olefinfaser nicht ausbleichen und die Markisenreinigung ist deutlich einfacher.

Wie bekomme ich Grünspan von der Markise weg?

Grünspan kann sich teilweise hartnäckig auf dem Markisenstoff halten. Um diesen zu entfernen, gibt es im Handel spezielle Markisenreiniger gegen Grünspan, sogenannte Grünbelagentferner. Mit diesen können Sie Ihre Markise säubern und hartnäckigen Grünspan entfernen. Den Reiniger verdünnen Sie und tragen ihn dann im Zuge der Markisenreinigung mit einer Gießkanne oder dem Pinsel auf Ihre Markise auf. Beachten Sie hierfür die Angaben des Herstellers. 

Kann man Markisenstoff in der Waschmaschine waschen?

Ja, das geht. Unsere Seilspannmarkisen lassen sich bequem demontieren und in der Waschmaschine waschen. Dafür wählen Sie am besten eine Temperatur von 30 Grad. Damit sparen Sie sich die zeit- und kraftraubende Arbeit der Markisenreinigung und Ihre Waschmaschine erledigt das ganz von allein.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chatImage
Sonnenmax GmbH
Sonnenmax GmbH
Hallo, wie darf ich Dir helfen?
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon
×
Kostenlose Stoffmuster
Jetzt anfordern