Tipps für Wartung und Pflege

So reinigen Sie Seilspannmarkisen und Sonnensegel richtig

Unsere Seilspannmarkisen und Sonnensegel zeichnen sich durch ihren hohen Pflege- und Reinigungskomfort aus. Die Materialeigenschaften der Stoffe weisen Schmutz eher ab. Dennoch bleibt es nicht aus, dass Staub, Blütenpollen, Blätter, Vogelkot und Insekten auf den Stoff gelangen. Auf der glatten Oberfläche des Polyestermaterials können diese Schmutzpartikel jedoch nicht allzu fest haften. Der nächste Regen spült bereits vieles davon fort. Noch größer ist dieser Effekt bei wasserabweisend imprägniertem Stoff. Trotzdem sollten Sie als Besitzer von Seilspannmarkisen oder Sonnensegeln auf Verschmutzungen achten, die auf diesem natürlichen Weg nicht beseitigt wurden. Verkrustungen oder hartnäckige Flecken können sich sonst richtig festsetzen und sogar das Material verfärben. Mit etwas Seifenlösung und einem Lappen, Haushaltsschwamm oder einer weichen Bürste lassen sich verschmutzte Stellen leicht zwischendurch reinigen. Kleinere Sonnensegel können abgenommen und über einige Stunden eingeweicht und in klarem Wasser ausgespült werden. Ebenfalls bewährt für eine Zwischendurchreinigung hat sich dazu der Einsatz eines Gartenschlauchs. Sofern ihre Größe es zulässt, können Sie Sonnensegel sogar bei 40° C in der Waschmaschine waschen. Diese Grundreinigung frischt die Farben auf und lässt die Sonnensegel wieder wie neu wirken.

Zuletzt angesehen